Der Wunschpunsch - Theater Willingen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Der Wunschpunsch

Theaterstücke

Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch

03.11.2001

Der hohe Rat der Tiere ist in höchster Alarmbereitschaft, da der Teufel höchstpersönlich über seinen engsten Beauftragten Maledictus Made, den Zauberer Prof. Dr. Beelzebub Irrwitzer und dessen Tante Tyrannja Vamperl, eine Geldhexe, beauftragt hat, die gesamte Menschheit und die Natur zugleich auszurotten. Für dieses höllische Vorhaben, gibt der Teufel den beiden allerdings nur 1 Jahr Zeit und da sich dieses dem Ende zuneigt, haben Beelzebub Irrwitzer und Tyrannja Vamperl alle Hände voll zu tun, um ihre Vertragsfrist noch bis zum Ablauf des Jahres einzuhalten. Als nämlich am Silvesterabend dieser besagte höllische Beamte, Maledictus Made aufkreuzt, um die Hexe und den Zauberer an ihre kleine Verzögerung in Sachen Ausrottung von Menschheit und Tierreich zu erinnern, kommt den beiden der Gedanke, sich ein wenig Unterstützung mit dem geheimnisvollen satanarchäolügenialkohöllischen Wunschpunsch zu verschaffen, um nicht nach dem letzten Ton der Silvesterglocken von der Hölle gepfändet zu werden. Aber wären da nicht die beiden Haustiere des Zauberers und der Hexe, ein kleiner Kater namens Maurizio di Mauro und ein alter Rabe, namens Jakob Krakel, beide vom hohen Rat der Tiere als Spione der Menschheit eingesetzt. Sie bitten den heiligen Sylvester um Hilfe, um den Plan der höllischen Machenschaften zum zerplatzen zu bringen, denn ob der hohe Rat der Tiere versagt und am Ende die Hölle gewinnt, hängt eben nur von einem kleinen Kater und einem alten Raben ab.

 


 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü